Qualitätsmanagement

Qualitätssicherung
Marginale Spalte
Beschaffungsprozess

Qualitätsanforderungen

Der Beschaffungsprozess bildet den Rahmen für eine erfolgreiche und langfristige Geschäftsbeziehung.
Dieser umfasst auch wichtige Qualitätsanforderungen an unsere Lieferanten.

Inhalt

Täglich beziehen wir weltweit mehr als 300 Millionen Teile für unsere Werke. Eine umfassende Eingangsprüfung wäre ein immenser Aufwand. Deshalb erwarten wir von unseren Lieferanten ein Qualitätsmanagement, das bereits zum Serienanlauf eine fehlerfreie Anlieferung garantiert. Hierzu stimmen wir am Anfang eines Projektes die erforderlichen Maßnahmen und Rahmentermine ab.

Es wird besprochen, welche qualitätssichernde Maßnahmen in der Entwicklungsphase zu berücksichtigen sind. Besonderen Wert legen wir auf sorgfältige Fehlermöglichkeits- und Fehlereinflussanalysen (FMEA) sowie auf Fähigkeitsnachweise für Maschinen, Fertigungsprozesse und Prüfverfahren. Darüber hinaus werden die sich im Laufe der Fertigung verändernden Parameter (z. B. durch Werkzeugverschleiß) kritisch betrachtet. Die vorbeugende Qualitätssicherung mündet in die Freigabe auf Basis einer Erstbemusterung und einer Prozessabnahme unter Serienbedingungen.

In enger Zusammenarbeit von Qualitätssicherung, technischem Einkauf und Lieferant sowie Bosch-Fertigung und -Entwicklung sorgen wir so für einen termingerechten und fehlerfreien Start of Production (SOP).